ELIAS CANETTI MASSE UND MACHT PDF

Elias Canetti, Masse und Macht (Taschenbuch): Masse und Macht sind Schlüsselbegriffe zum Verständnis unseres Zeitalters. Schon der junge Canetti war. Masse und Macht by Elias Canetti; 20 editions; First published in ; Subjects: Collective behavior, Crowds, Power (Social sciences), Social. Masse und Macht by Elias Canetti and a great selection of related books, art and collectibles available now at

Author: Zuktilar Dagar
Country: Nigeria
Language: English (Spanish)
Genre: Finance
Published (Last): 26 December 2010
Pages: 319
PDF File Size: 12.46 Mb
ePub File Size: 11.21 Mb
ISBN: 678-9-80716-168-9
Downloads: 2200
Price: Free* [*Free Regsitration Required]
Uploader: Sazahn

Es hat auch eine klar erkennbare Dramaturgie, allerdings keine lineare, sich an die Regeln eines gut gemachten Dramas haltende Dramaturgie, die den Gesetzen der rationalen Logik folgt.

English-German Dictionary

Fehlende Einheit kann man dem ,asse oder seinem Autor dennoch nicht ankreiden. Kein Roman, keine wissenschaftliche Arbeit. Was ist es also dann? Es ist der Abdruck seines pulsierenden, lebendigen Lebens. Diese pulsierende Lebendigkeit war Canetti wichtiger als alles andere. Und das ist die nie formulierte, da jeden Gedanken des Buches wie ein Wasserzeichen durchdringende Frage: Denn Canetti greift in der Mitte des Was ist der Mensch?

Was ihnen gemeinsam ist: Bei allen Unterschieden bewegt sie alle die gleiche Frage, und keiner von ihnen ist willig, seine freie Denkweise dem Rastersystem der akademischen Disziplinen anzupassen. Und was sie mit Canetti noch gemeinsam haben: Sie kommen mass aus der Mitte Europas, sondern von dessen Peripherien.

  APL1117 DATASHEET PDF

Auch deren Lehrmeister ist Canetti. Seit versuchen die Vertreter der unterschiedlichsten Disziplinen diesem Buch beizukommen. An Kritikern mangelt es nicht, genauso wenig wie an Bewunderern. Manche sehen in Canetti einen letzten Polyhistor; manche heben aber auch seinen Dilettantismus hervor.

Adorno & Elias Canetti – Masse und Macht (NDR 1962)

Er ist alles das und doch keines davon. Der erste Satz des Buches lautet: Wie befreit man sich von ihr? Indem man ihr entgegengeht. In ihrem idealen Falle sind sich alle gleich. Die Masse ist keine menschliche, sondern eine universelle Erscheinung.

Die Fähigkeit des Staunens | NZZ

Wenn sich Menschen zu einer Elis zusammenscharen, vollziehen sie damit nicht einfach eine politische, gesellschaftliche Bewegung, sondern sie ahmen einander nach. Daraus folgt aber auch, dass Masse nicht nur eine Versammlung vieler Menschen bezeichnet, sondern dass das Sein in der Masse eine Begleiterscheinung des Daseins an sich ist.

Jahrhundert, sondern aus dem Jahrhundert, in der Sprache des Jahrhunderts.

Jahrhundert, sondern schon in der Antike. Jahrhunderts durchlebt und beschrieben werden.

Was ist der elementarste Wesenszug von Macht? Wessen bedarf die Einverleibung? Und wessen bedarf die Verdauung?

Es gibt aber auch einiges, wovon keine Rede ist. Das erscheint mir unangebracht. Ein Soziologe, ein Politologe, ein Historiker differenzieren, vergleichen und unterscheiden behutsam. Wir werden dem Buch dann gerecht, wenn wir von ihm xanetti historische Teilwahrheiten erwarten, nicht die maase und soziologischen Lehren, die sich aus ihm ableiten lassen, auf die Waagschale legen, sondern darauf achten, ob es ihm gelungen ist, dem Leser seine Vision von der Natur der Macht genau weiterzugeben und zu vermitteln.

  FATE IS REMARKABLE BETTY NEELS PDF

Crowds and Power – Wikipedia

Eine solche Vision konnte Elias Canetti ausschliesslich im Anstelle einer exakten, historischen Deutung der Macht vermittelt Jasse dem Leser die existenzielle Erfahrung der Macht. Was mag diese Vision gewesen sein? Aber es besteht kein Zweifel, dass die Angst vor dem Anderen, dem Unbekannten dabei genauso eine Rolle gespielt hat wie das viszerale Grauen vor der Einverleibung.

Was ist ein Befehl? Der Befehl undd das, was alle Lebewesen, ob Mensch oder Tier, vereint. Ohne diese zerfielen sie, gingen sie zugrunde. Das Schlechte kann ich aber nur dann als schlecht erkennen, wenn ich um das Gute weiss.

Und amcht mag das Gute sein? Kennt man so etwas? Man darf ihm nicht erlauben, mehr als die Haut zu ritzen. Sie durchdringt das Das ultimative Ziel des Buches aber ist eine Anklage. Ihr NZZ-Konto ist aktiviert. Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.